Sieht schlimmer aus, als es schmeckt… ehrlich!

Quetschkartoffeln habe ich erst das zweite Mal gemacht und wir waren jedesmal restlos begeistert! So buttrig-würzig, so knusprig! Leider ist kein Krümel übrig geblieben – obwohl, aufgewärmt schmecken sie bestimmt nicht mehr gut, vielleicht höchstens noch als Bratkartoffeln verwendbar. Aber das ist eine andere Geschichte.

Quetschkartoffeln

-Für 2 Personen-

Zutaten

400 g mittelgroße vorwiegend festkochende Kartoffeln

Salz

40 g Kräuterbutter

Kartoffeln mit Wasser bedeckt aufkochen und bei mittlerer Hitze 20 Min. garen.

Kartoffeln abgießen, abschrecken und pellen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen, Kartoffeln darauf geben und jeweils mit einer Gabel flach drücken. Dabei die Kartoffel festhalten, sonst zerfällt sie zu sehr.

Ofen auf 220 Grad vorheizen (Umluft nicht empfehlenswert).

Kartoffeln leicht salzen und die Kräuterbutter in Flöckchen darauf verteilen. Im heißen Ofen auf der mittleren Schiene ca.30 Min. goldbraun backen. Mit einem Pfannenwender vorsichtig vom Blech heben.

Tipp Die Kräuterbutter mache ich selber: Butter, Kräutersalz und Kräuterbuttermischung verrühren – fertig! Wenn es eine Knoblauchbutter werden soll, einfach eine Zehe gepressten Knoblauch hinzufügen.

Tipp Von Knoblauchbutter rate ich bei diesem Rezept ab, der Knoblauch wird beim Backen zu dunkel und schmeckt nicht mehr gut.

Tipp Funktioniert auch bestens als Resteverwertung mit den Pellkartoffeln vom Vortag!

Tipp Mit einem (selbstgemachten) Kräuterquark eine vollständige Mahlzeit!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s